Informationen für Eltern in der Schulbegleitung

Neue Perspektiven für junge Menschen aus dem Autismus-Spektrum

Ihr Kind oder Jugendlicher hat die Diagnose Autismus-Spektrum-Störung erhalten und Sie sind auf der Suche nach einem Förderpartner?

Stellen Sie uns direkt eine Anfrage und wir beraten Sie gerne in einem kostenlosen Erstgespräch.

Was ist Autismus?

Eine Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ist eine tiefgreifende, neurologische Entwicklungsstörung. Typische Merkmale von Autismus sind:

  • Erhebliche Herausforderungen in der Interaktion und sozialen Kommunikation
  • Spezielles und intensives Interesse für ein Thema/Themengebiet
  • Kommunikations- und Informationsverarbeitungsschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerung
  • Atypische, manchmal repetitive Bewegungen
  • Entwicklung weiterer komorbiden Diagnosen
  • Differenzierte Reizfilter

Für viele Kinder und Jugendliche mit den oben beschriebenen Merkmalen ist der Alltag eine große Herausforderung. Sie sind schnell überflutet von alltäglichen Reizen und deshalb häufig überfordert in ihrer sozialen Umgebung. Nicht selten sind Kinder und Jugendliche mit Mobbing konfrontiert.

Jeder Mensch ist anders – so wie sein Autismus.

Was kann Pro School für Sie und Ihr Kind tun?

  • Altersnahe, entwicklungsgerechte und zielorientierte Planung und Umsetzung der Förderung
  • Einbeziehung und Vernetzung aller am Förderprozess Beteiligten (Familie, Schule, soziale Dienste und Ämter)
  • Wöchentlich stattfindende, individuelle Förderung in unseren Förderzentren oder auf unserer Außenstelle
  • Zum Thema Autismus informieren, beraten, aufklären und Unterstützung bieten
 

Mit welchen Arbeitsweisen und Methoden findet eine Förderung bei uns statt?

Ganzheitlicher, ressourcenorientierter, interdisziplinärer und integrativer Ansatzmit Fokus auf:
·

  • Orientierung an der Individualität des Kindes und dessen Ressourcen
  • Konstruktivistischer Lernansatz sowie systemischer und humanistischer Ansatz
  • Lebensweltorientierte Interventionen
  • Erlebnispädagogik
  • Förderung im sozial-emotionalen Bereich, Sozialtraining
  • Hilfe bei der Entwicklung von sozial-emotionalen, geistigen und sprachlichen Fähigkeiten· Fokus auf interaktionellem Lernen, PECS
  • Tiergestützte Pädagogik (u.a. Pferde, Hunde)
  • Mobilitätstraining
  • Lautsprachbegleitende Gebärden
  • Psychomotorik, sensorische Integration
  • TEACCH Ansätze

  • Kompetenztraining in Kleingruppen

  • Geschwisterarbeit

  • Elternarbeit


Was sind die Ziele der Förderung?

Ziel der autismuspezifischen Förderung bei Pro School ist es, Kinder, Jugendliche und junge Volljährige und Sie als Eltern zu unterstützen, die Individualität der Störung zu verstehen und gemeinsam ein zeitliches, soziales und räumliches Umfeld zu gestalten, das den Bedürfnissen aller Beteiligten entspricht. Darüber hinaus werden die Ressourcen unserer Klient*innen im familiären Umfeld bestärkt, um Sicherheit und Struktur im Alltag zu ermöglichen.

Den qualifizierten Pädagog*innen von Pro School ist dabei besonders wichtig, auf Augenhöhe mit den Eltern zu kommunizieren: Wir sehen die Eltern als Experten für ihr Kind!

Was macht Pro School als Kinder- und Jugendhilfeträger aus?

Pro School zeichnet sich besonders durch die interdisziplinäre Vorgehensweise aus, bei der individuell, auf die Bedürfnisse und Ressourcen des Kindes angepasst, unsere Hilfen und Angebote miteinander kombiniert werden können. Hier treffen die Fachbereiche Schulbegleitung, Autismus-Ambulanz und Lernförderung bei Legasthenie und Dyskalkulie zusammen – Inklusion aus einer Hand.

Sie möchten mehr über Pro School, seine Mission und die Leistungen erfahren? Hier geht's weiter:

Über uns

Wichtige Antworten in Kürze

Wo können Sie eine Förderanfrage stellen?

Senden Sie die Anfrage gerne an anfrage@pro-school.de, ein*e Mitarbeiter*in aus dem zuständigen Fachbereich nimmt Kontakt zu Ihnen auf.

Wie wird eine Förderung beantragt und wer kommt für die Kosten auf?

Nach der Diagnosestellung bei eine*r Arzt*Ärztin oder Psycholog*in wird ein Antrag beim zuständigen Jugend- oder Sozialamt gestellt. Dies prüft die Bewilligung der Kostenübernahme für eine Förderung.

Wie oft und wo findet die Förderung statt?

In der Regel wöchentlich, in den individuellen Förderräumen (Kreativraum, Bewegungsraum, reizarme Förderräume) in Hannover oder auf der Außenstelle in Burgwedel-Engensen.

Mit welchen Methoden findet eine autismusspezifischen Förderung statt?

Wir arbeiten nach einem ganzheitlichen, interdisziplinären und integrativen Ansatz. Methoden sind u.a. Fokus auf interaktionellem Lernen, PECS, TEACCH Ansätze, Erlebnis- und tiergestützte Pädagogik, Mobilitätstraining, Geschwister- und Elternarbeit.

Was ist das Wunsch- und Wahlrecht?

Erziehungsberechtigte dürfen, nach Bewilligung der Förderung durch das zuständige Amt, mit entscheiden, welcher Kinder- und Jugendhilfeträger und welche*r Mitarbeiter*in ihr Kind unterstützt und fördert.

Sie haben eine Anfrage?

Dann schreiben Sie uns gerne!

Tiergestützte
Therapie

Freizeit-und Ferienangebote

Hier sind unsere Stark-Mach-Profis im Einsatz

  • Wählen Sie die gewünschte Region:
  • Alle
    • Alle
    • Alfeld (Leine)
    • Barsinghausen
    • Burgdorf
    • Burgwedel
    • Elze
    • Garbsen
    • Gehrden
    • Giesen
    • Gronau (Leine)
    • Hannover
    • Hemmingen
    • Hildesheim
    • Isernhagen
    • Laatzen
    • Langenhagen
    • Lehrte
    • Musterdorf
    • Neustadt a. Rübenberge
    • Neustadt am Rübenberge
    • Nordstemmen
    • Pattensen
    • Rodenberg
    • Ronnenberg
    • Ronnenberg - Weetzen
    • Seelze
    • Seelze (Letter)
    • Sehnde
    • Springe
    • Uetze
    • Wedemark
    • Wennigsen (Deister)
    • Wunstorf
  • Filtern nach Schwerpunkten: