Informationen für Mitarbeitende in Schulen zur Schulbegleitung

Individuelle Unterstützung durch unsere Stark-Mach-Profis

Die wesentliche Zielsetzung einer Schulbegleitung/Integrationsassistenz ist es, durch eine individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung dem/der Schüler*in bei der Bewältigung aller schulischen Anforderungen zu helfen. Spezifische Begleitmerkmale einer Behinderung oder Einschränkung werden durch eine intensive und fachlich qualifizierte Begleitung durch die Schulbegleitung/Integrationsassistenz sowie nach pädagogischen Maßgaben unterstützt. Das Ziel ist die individuelle Förderung und Entwicklungsbegleitung, um einen möglichst hohen Schulabschluss erreichen zu können. Die Schulbegleitung unterstützt, während eines Teils oder auch der gesamten Schulzeit, den*die Schüler*in, um Defizite zu kompensieren und Hilfestellung, wo diese benötigt wird, zu leisten. So soll mehr Selbstbestimmung und Teilhabe für beeinträchtige junge Menschen ermöglicht werden.


Sie haben eine individuelle Anfrage oder möchten eine persönliche Beratung? Schreiben Sie uns direkt und wir melden uns persönlich bei Ihnen.

Was ist wichtig, damit Inklusion in der Schule klappt?

Gerade Regelschulen sind oft noch nicht auf die Bedarfe aller Kinder mit Behinderung ausgerichtet. Eine Schulbegleitung soll allen Kindern und Jugendlichen Teilhabe an Schule und Unterricht ermöglichen. Sie stellt für die Betroffenen ein Hilfs- und ein Kommunikationsmittel dar und unterstützt sie, die klassenbezogenen Angebote der Lehrer*innen anzunehmen und zu verarbeiten.

Damit Inklusion nachhaltig funktioniert, ist uns ein sehr enger Austausch mit allen am Förderprozess beteiligten Personen und Institutionen (Familie, Schule, soziale Dienste und Leistungsträger/Ämter) besonders wichtig. Die Lehrkraft entscheidet über die Gestaltung des Unterrichts und spricht mit der Schulbegleitung Inhalt, Umfang und Intensität der Unterstützung ab. Die Ziele, Methoden und Fortschritte der Fördermaßnahme werden u.a. im Rahmen der Gespräche zur Hilfeplanung mit den zuständigen Leistungsträgern (Fachbereich Jugend und Familie oder Fachbereich Teilhabe) sowie mit allen anderen, am Förderprozess beteiligten Personen/Institutionen, besprochen und halbjährlich hinsichtlich der besprochenen Ziele überprüft und angepasst.

Wer hat Anspruch auf eine Schulbegleitung?

Junge Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind häufig auf persönliche Unterstützung während des Schulalltags angewiesen. In diesen Fällen kann von den Eltern ein Antrag beim zuständigen Leistungsträger (Fachbereich Jugend und Familie / Fachbereich Teilhabe) auf eine Schulbegleitung/Integrationsassistenz gestellt werden.


Die Schulbegleitung von Pro School richtet sich an junge Menschen ...
... mit Körperbeeinträchtigungen
... mit geistiger Behinderung
... mit seelischer Beeinträchtigung
... mit ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten
... mit besonderem Förderbedarf


Nach Feststellung des Grads der Beeinträchtigung durch eine ärztliche Untersuchung bei einem Kinder- und Jugendpsychologen, wird der Anspruch auf Schulbegleitung bzw. der Umfang der Leistung vom zuständigen Leistungsträger (Fachbereich Jugend und Familie / Fachbereich Teilhabe) geprüft. Mehr dazu weiter unten auf dieser Seite.


Welche Aufgaben hat eine Schulbegleitung/Integrationsassistenz?

Schulbegleiter*innen sind Helfer*innen, die junge Menschen mit besonderem Förderbedarf im psychosozialen, motorischen, sozialen, emotionalen und kommunikativen Bereich helfen, um ihnen einen weitgehend selbstständigen Schulbesuch an der Regel- oder Förderschule zu ermöglichen. Eine Schulbegleitung unterstützt zum Beispiel Methoden im Unterricht, bei der Pausengestaltung, bei der Kommunikation, beim An- und Ausziehen, bei den Mahlzeiten und bei Toilettengängen.

Die Aufgabenbereiche des*der Schulbegleiter*in richten sich immer nach dem jeweiligen Unterstützungsbedarf des*der zu begleitenden Schüler*in.

Wir bieten individuelle, interdisziplinäre Hilfen aus einer Hand

Was macht Pro School als Kinder- und Jugendhilfe aus?

Pro School zeichnet sich besonders durch die interdisziplinäre Vorgehensweise aus, bei der individuell, auf die Bedürfnisse und Ressourcen des jungen Menschen angepasst, unsere Hilfen und Angebote miteinander kombiniert werden können. Mit Hilfe der Pädagog*innen aus den einzelnen Fachbereichen wie z.B. der Schulbegleitung/Integrationsassistenz, der Autismus-Ambulanz und der integrativen Lerntherapie, entsteht eine zielorientierte Hilfeform auf Basis einer ganzheitlichen Hilfeleistung.

Sie möchten mehr über Pro School, seine Mission und die Leistungen erfahren? Hier geht's weiter:

Über uns

Wer kommt für die Finanzierung der Schulbegleitung auf?

Die Kostenübernahme für eine Schulbegleitung erfolgt bei positivem Bescheid über die Eingliederungshilfe zur Teilhabe an Bildung über den zuständigen Leistungsträger (Fachbereich Jugend und Familie / Fachbereich Teilhabe).

Wie erfolgt eine Leistungsbewilligung?

Durch den zuständigen Kostenträger (Fachbereich Jugend und Familie / Fachbereich Teilhabe) wird nach Antragseingang überprüft, ob eine Schulbegleitung/Integrationsassistenz für den*die Schüler*in über eine Eingliederungshilfe z.B. Teilhabe an Bildung, in Frage kommt. Wurde die Hilfe genehmigt, wenden sich die Erziehungsberechtigten oder die gesetzliche Vertretung des*der Schüler*in mit der Leistungsbewilligung an einen freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe, beispielsweise an Pro School.

Wichtige Antworten in Kürze

FAQs für Mitarbeitende in Schulen zur Schulbegleitung/Integrationsassistenz

Unsere Stark-Mach-Profis arbeiten nach einem ganzheitlichen und integrativen Ansatz, und orientieren sich an bundesweit erarbeiteten Leitlinien für die Arbeit mit jungen Menschen. Das Angebot umfasst die persönliche Unterstützung beim Schulbesuch einer Regel- oder Förderschule und bei Bedarf auch eine Schulwegbegleitung (Transportbegleitung).

Wo kann eine Fallanfrage gestellt werden?

Senden Sie die Anfrage gerne an anfrage@pro-school.de, ein*e Mitarbeiter*in aus dem zuständigen Fachbereich nimmt Kontakt zu Ihnen auf.

Wer ist zuständig für Hilfeplangespräche und Rückfragen zur Hilfe?

Bei Fragen zur Hilfe wenden Sie sich zunächst an die zuständige Bereichsleitung. Kontaktdaten finden Sie unten auf dieser Seite. In Ausnahmefällen, z. B. bei Nichterreichbarkeit, wenden Sie sich bitte an die die pädagogische Leitung unter 0511 / 54 228 155 oder anfrage@pro-school.de.

Sie haben eine Anfrage?

Dann schreiben Sie uns gerne!

Tiergestützte
Therapie

Freizeit-und Ferienangebote

Hier sind unsere Stark-Mach-Profis im Einsatz

  • Wählen Sie die gewünschte Region:
  • Alle
    • Alle
    • Alfeld (Leine)
    • Barsinghausen
    • Burgdorf
    • Burgwedel
    • Elze
    • Garbsen
    • Gehrden
    • Giesen
    • Gronau (Leine)
    • Hannover
    • Hemmingen
    • Hildesheim
    • Isernhagen
    • Laatzen
    • Langenhagen
    • Lehrte
    • Musterdorf
    • Neustadt a. Rübenberge
    • Neustadt am Rübenberge
    • Nordstemmen
    • Pattensen
    • Rodenberg
    • Ronnenberg
    • Ronnenberg - Weetzen
    • Seelze
    • Seelze (Letter)
    • Sehnde
    • Springe
    • Uetze
    • Wedemark
    • Wennigsen (Deister)
    • Wunstorf
  • Filtern nach Schwerpunkten: